Forumwerk UG

Wir und Ich

Soziales Verhalten als Potentialverwirklichung der Seele

Die Seele entfaltet ihr Potential letztendlich durch soziale Handlung aus dem Mitgefühl des Herzens und der damit einhergehenden tiefen Erkenntnis der Selbstliebe.

Die Seele erinnert sich im psychosomatisch-seelischen Heilungsprozess an ihre wesenseigene Einheit und Untrennbarkeit mit anderen Wesen und der Natur. Bei einem gesundenten Selbstwert ist die Seele sich selber gegenüber wohlwollend. Und genau dies gebietet ihr unweigerlich ein zivilcouragiertes Eintreten für Benachteiligte und leidende Wesen.

Mit anderen Worten, solange wir geistig-spirituelle und körperliche Gesundung und unser Streben nach Erfüllung und Glück als Privatangelegenheit betrachten und von seiner Gesamtheit abzutrennen trachten, werden wir letztendlich scheitern müssen.

Alle spirituellen Traditionen sind sich in diesem Punkt ursprünglich einig: Die soziale Handlung in Mut und Mitgefühl ist letztendlicher Prüfstein und methodische Unterstützung jeder Heilung, ganz gleich, auf welcher Ebene.

Das ForumWerk greift diesen Aspekt psychologisch-spiritueller Heilarbeit mit seinem Projekt

Wir und Ich hier auf.

Im Besonderen werden kollektiv-kulturell geprägte unbewusste Normen und Verhaltensmuster konterkariert und damit ins Bewusstsein gehoben. Hierfür nutzen wir das Bereisen fremder Kulturen, zwischenmenschliche Begegnungen und Austausch bis hin zur kulturübergreifenden, sozialen Zusammenarbeit mit anderen gemeinnützigen Initiativen. Bei dieser Interventionsmethode sind tiefergreifendere Heilungs- und Reifungserfolge zu beobachten, als sie in herkömmlichen therapeutischen Zusammenhängen möglich erscheinen und üblich sind.

Ganz konkret arbeitet das Forum Werk derzeit daran, Menschen, die in Bezug auf ihre innere Heilung und seelische Potentialentfaltung im spirituell-therapeutischen Kontext zu weitgehenden Fortschritten in der Lage waren, zu allererst in Hinsicht auf ihre soziale Handlungsfähigkeit in der Haltung des Mitgefühls, der Selbstliebe und Zivilcourage hin zu unterstützen.

In diesem Zusammenhang haben wir in dem indischen Shanti Children Project einen für uns idealen Partner gefunden. Das Shanti-Children-Project ermöglicht Kindern aus mittellosen, „unteren“ Kasten, insbesondere Mädchen, den Schulbesuch.

Der Ausbildungsansatz Wir und Ich entstand 2016 als Folge des ForumWerk Projektes  „Indien – gelebte Spiritualität und soziales Unrecht – ein Widerspruch?“. In diesem Zusammenhang wurden im Dezember 2015 und Januar 2016 zahleiche Interviews mit Vertretern spiritueller, sozial-aktiver und kirchlicher Herkunft geführt, die im Rahmen des spirituellen Online-Kongresses Befreiungskongress veröffentlicht wurden.

Wir konfrontieren weite Teile der spirituellen Szene produktiv mit ihrer sozialen Verantwortung und bieten jedem Interessierten mit Wir und Ich (im Zusammenwirken mit dem Shanti Children Project) in einem glaubwürdig überprüften und organisatorisch geschützten Rahmen die Möglichkeit, spirituell-therapeutisch begleitet, die inneren Vorgänge sozialen Engagements mit der Handlungsebene bewusst zu verbinden und heilend zu nutzen.

 

Advertisements